Vertrauen
in eine sichere
Zukunft.
 
Ertragsschadenversicherung
Ein großer Teil der landwirtschaftlichen Unternehmer bezieht sein Einkommen überwiegend aus der Tierproduktion.
Die Produktionstechnik ist für Sie kein Problem und Sie wirtschaften auf einem hohen Niveau.
Trotzdem können plötzliche Ereignisse auftreten, die Sie nicht mehr beeinflussen können, z. B. Tierseuchen,
übertragbare Tierkrankheiten, Unfälle im Tierbestand, Diebstahl oder Kontamination durch Schadstoffe.
 
Zu empfehlen ist der Abschluss einer Ertragsschadenversicherung insbesondere für investierende und wachstumswillige Betriebe, die sich auf Grund finanzieller Verpflichtungen keine Beeinträchtigung ihrer Zahlungsfähigkeit leisten können.
Aus diesem Grund wird die Ertragsschadenversicherung zunehmend auch als Kriterium bei der Bonitätsprüfung im Rahmen einer Kreditvergabe zugrunde gelegt.
 
Aber auch Betriebe, die für sich in Anspruch nehmen, einen Schaden finanziell überstehen zu können, sollten bedenken, dass sich durch einen Seucheneinbruch ihr Liquiditätsspielraum einengt, den sie sinnvoller für Wachstumsinvestitionen nutzen könnten.
 
Für spezialisierte Tierhaltungsbetriebe, die Verluste durch Seuchen- oder Krankheitseinbrüche im Tierbestand nicht durch alternative Einkommensquellen abdecken können, ist die Ertragsschadenversicherung ebenfalls von existenzieller Bedeutung.
 
  

  Unsere Lösung
Die Ertragsschadenversicherung bietet die optimale Absicherungsmöglichkeit, damit die Zukunft der Landwirte sicherer wird.
 
Um der unterschiedlichen Gefahrenlage und dem unterschiedlichen Risikobewusstsein gerecht zu werden, bietet die R+V/VTV die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Tarifvarianten an:
 
   Zur Absicherung der Gefahren "Anzeigepflichtige Tierseuchen" und "Unfall im Tierbestand"
      die Standarddeckung (EVT-S)
 
  Zusätzlich zu der Standardabdeckung Absicherung der Gefahren "Übertragbare Tierkrankheiten" und Diebstahl
     (EVT-N)
 
 
Sehen Sie sich hierzu auch unser Infoblatt an
>> R+V/VTV Ertragsschadenversicherung